Menü

Alle 11 Sekunden wird ein Mädchen an ihren Genitalien verstümmelt -weltweit!

Erklärung von Irmingard Schewe-Gerigk, Parlamentarische Geschäftsführerin und frauenpolitische Sprecherin, zum Internationalen Tag zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen

   Mehr »

Rentenversicherungsbericht: Regierung nimmt selbst formulierte Ziele nicht ernst

Erklärung von Irmingard Schewe-Gerigk, Parlamentarische Geschäftsführerin und rentenpolitische Sprecherin, zu dem durch das Kabinett beschlossenen Rentenversicherungsbericht

   Mehr »

Elterngeld benachteiligt Eltern bei gleichzeitiger Teilzeitarbeit

Erklärung von Irmingard Schewe-Gerigk, Parlamentarische Geschäftsführerin und frauenpolitische Sprecherin, Elkin Delgöz, Sprecherin für Familien- und Kinderpolitik, und Astrid Roth-Beinlich Mitglied im Bundesvorstand und frauenpolitische Sprecherin zu den Forderungen des deutschen Frauenrats an die Bundesfamilienministerin von der Leyen.

   Mehr »

Rentenangleichung Ost und Schutz für Geringverdienende ist machbar

Erklärung von Irmingard Schewe-Gerigk, Parlamentarische Geschäftsführerin und rentenpolitische Sprecherin, zu der Diskussion zwischen den Ministerpräsidenten der neuen Bundesländer und der Bundeskanzlerin betreffend einer Rentenangleichung Ost

   Mehr »

Rentenangleichung Ost ist ab 2009 machbar, Frau Bundeskanzlerin

Erklärung von Irmingard Schewe-Gerigk, Parlamentarische Geschäftsführerin und rentenpolitische Sprecherin, zur Zusicherung einer Rentenangleichung für die Ostdeutschen durch die Bundeskanzlerin

   Mehr »

Einheitlicher Rentenwert in Deutschland ab 2009 ist machbar

 

Erklärung von Irmingard Schewe-Gerigk, Parlamentarische Geschäftsführerin und rentenpolitische Sprecherin, und Peter Hettlich, Sprecher der AG Aufbau Ost, zur fehlenden Durchsetzung von Minister Tiefensee im Einheitsbericht bei der Angleichung des Rentenwerts Ost.

   Mehr »

Frauen fallen immer tiefer in die Lohnkluft – Bundesregierung holt sie nicht heraus

Erklärung von Irmingard Schewe-Gerigk, Parlamentarische Geschäftsführerin und frauenpolitische Sprecherin, zu den vom Statistischen Bundesamt herausgegebenen Zahlen, denen zufolge der durchschnittliche Bruttoverdienst der Frauen 24 Prozent unter dem der Männer liegt

   Mehr »

Zugewinnausgleich: Schluss mit Schummeln bei der Scheidung

Erklärung von Irmingard Schewe-Gerigk, Parlamentarische Geschäftsführerin und frauenpolitische Sprecherin, zum Kabinettsbeschluss über den Zugewinnausgleich im Scheidungsfall

   Mehr »

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz: Wirtschaftslobby hat sich blamiert

Erklärung von Irmingard Schewe-Gerigk, Parlamentarische Geschäftsführerin, und Volker Beck, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer, zur Vorstellung der Kosten-Nutzen-Studie zum Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz

   Mehr »

Frauenhäuser: Misere ist bekannt, Handeln ist gefragt

Erklärung von Irmingard Schewe-Gerigk, Parlamentarische Geschäftsführerin und frauenpolitische Sprecherin, zu dem Antrag der FDP an die Bundesregierung, einen Bericht über die Lage der Frauenhäuser vorzulegen

   Mehr »

Transsexuellenrecht: Karlsruhe zwingt Bundesregierung erneut zum Handeln

Erklärung von Irmingard Schewe-Gerigk, Parlamentarische Geschäftsführerin und frauenpolitische Sprecherin, zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Transsexuellengesetz

   Mehr »

Betreuungsunterhalt: Mit Augenmaß und Realitätssinn

Erklärung von Irmingard Schewe-Gerigk, Parlamentarische Geschäftsführerin und frauenpolitische Sprecherin, und Ekin Deligöz, kinder- und familienpolitische Sprecherin, zum Urteil des Bundesgerichtshofs zum Betreuungsunterhalt

   Mehr »

Ein Stück mehr Gleichberechtigung für Beamte und Beamtinnen - eine Chance für alle

Erklärung von Silke Stokar, innenpolitische Sprecherin, und Irmingard Schewe-Gerigk, Parlamentarische Geschäftsführerin und Sprecherin für Frauenpolitik, zum Urteil des Bundesverfassungsgericht, das die Versorgungsabschläge bei Teilzeit betrifft

   Mehr »

Rentenpolitischer Gemischtwarenladen der Linken ist eine Rückkehr zu Blüm und Kohl

Erklärung von Irmingard Schewe-Gerigk, rentenpolitische Sprecherin und Parlamentarische Geschäftsführerin, zu den rentenpolitischen Vorschlägen der Linken

   Mehr »

Antidiskriminierung: Europäische Kommission setzt Vernunft gegen deutsche Drohungen

Erklärung von Volker Beck, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer und menschenrechtspolitischer Sprecher, und Irmingard Schewe-Gerigk, Parlamentarische Geschäftsführerin und frauenpolitische Sprecherin, zum vorgelegten Entwurf der Europäischen Kommission für eine neue Antidiskriminierungsrichtlinie

   Mehr »

Rentenankündigungspolitik der SPD – außer Spesen nichts gewesen

Erklärung von Irmingard Schewe-Gerigk, rentenpolitische Sprecherin und Parlamentarische Geschäftsführerin, zu den erneuten Ankündigungen von Struck und Nahles die Übergänge in den Ruhestand flexibel anzupassen und dem Dementi von Scholz zur Erwerbsminderungsrente,

   Mehr »

50 Jahre Gleichberechtigungsgesetz: Es ist noch viel zu tun - weiter geht’s!

Erklärung von Irmingard Schewe-Gerigk, Parlamentarische Geschäftsführerin und frauenpolitische Sprecherin, zum Inkrafttreten des ersten Gleichberechtigungsgesetzes am 1. Juli 1958

   Mehr »

Diskriminierungsschutz: Miserables Zeugnis der EU für Deutschland

Erklärung von Volker Beck, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer, und Irmingard Schewe-Gerigk, Parlamentarische Geschäftsführerin, zum ersten Jahresbericht der EU-Grundrechtsagentur

   Mehr »

6:2 für gleiche Rechte von homosexuellen Partnerschaften

Erklärung von Volker Beck, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer, und Irmingard Schewe-Gerigk, Parlamentarische Geschäftsführerin, zur Sachverständigenanhörung im Bundestag zum Lebenspartnerschaftsrecht

   Mehr »

Deutschland bei Gleichstellung homosexueller Paare bald im Abseits?

Erklärung von Volker Beck, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer und menschenrechtspolitischer Sprecher, und Irmingard Schewe-Gerigk, Parlamentarische Geschäftsführerin, zur Öffnung der Ehe für homosexuelle Paare in Norwegen

   Mehr »

Lohnungleichheit: Nicht lamentieren, handeln ist gefragt

Erklärung von Irmingard Schewe-Gerigk, Parlamentarische Geschäftsführerin und frauenpolitische Sprecherin, zu den Äußerungen des EU-Kommissars Vladimir Spidla in der Zeitung "Die Welt"

   Mehr »

Genitalverstümmelung: Mit schönen Worten ist den Frauen nicht geholfen

Erklärung von Irmingard Schewe-Gerigk, Parlamentarische Geschäftsführerin und frauenpolitische Sprecherin, zum von der großen Koalition eingebrachten Antrag "Wirksame Bekämpfung der Genitalverstümmelung von Mädchen und Frauen"

   Mehr »

Quote für Aufsichtsräte: Norwegisches Erfolgsmodell auch auf Deutschland übertragen

Erklärung von Irmingard Schewe-Gerigk, frauenpolitische Sprecherin, zur Anhörung im Rechtsausschuss zum grünen Antrag "Quote für Aufsichtsratsgremien börsennotierter Unternehmen einführen"

   Mehr »

Altersarmut: Problem erkannt und in einen Ausschuss verbannt

Erklärung von Irmingard Schewe-Gerigk, Parlamentarische Geschäftsführerin und rentenpolitische Sprecherin, zur Einigung der CDU zu Rüttgers' Rentenplänen

   Mehr »

Kanzlerin greift grüne Vorhaben bei der Alterssicherung auf

Wir begrüßen es sehr, dass die Bundeskanzlerin unser Vorhaben aufgreift, die Grundsicherung im Alter zu stärken. Sie ist eine Leistung, bei der die Bedürftigkeit geprüft wird und wird unabhängig von geleisteter Arbeit gezahlt.

   Mehr »

Gleichstellung von Lesben und Schwulen

Im Bundesrat zeigt sich, wer es ernst meint mit der Gleichstellung von Lesben und Schwulen

   Mehr »

Girls’ Day 2008 – Mädchen in die Politik

Am Girls' Day, "Deutschlands größtem Berufsorientierungsprojekt für Mädchen", lädt die Grüne Bundestagsfraktion zum siebten Mal junge Frauen ein, Berufe in und um die Politik näher kennen zu lernen. Denn Politik ist spannend und sie ist genau der richtige Ort für Frauen.

   Mehr »

Zur Verhinderung von Altersarmut brauchen wir langfristige Strategien

Die Bundesregierung darf die drohende Altersarmut nicht mehr länger ignorieren. Wer steigende Altersarmut verhindern will, muss heute handeln.

   Mehr »

Schluss mit der Lohndiskriminierung: Grüner Antrag weist Bundesregierung den Weg

Dass der "Equal Pay Day" am 15. April nun auch nach Deutschland geholt wird, ist überfällig. In Deutschland liegt das Lohngefälle zwischen Männern und Frauen bei 22 Prozent, im EU-Durchschnitt dagegen bei 15 Prozent.

   Mehr »

Rentenpolitik: Scholz im Rückwärtsgang

Erklärung von Irmingard Schewe-Gerigk, rentenpolitische Sprecherin und Parlamentarische Geschäftsführerin, zur Ankündigung, dass die Bundesregierung ihren Rentenstreit beigelegt hat

   Mehr »

Rentenpolitik nach Gutsherrenart

Erklärung von Irmingard Schewe-Gerigk, rentenpolitische Sprecherin und parlamentarische Geschäftsführerin, zur Erhöhung der Nachhaltigkeitsrücklage der gesetzlichen Rentenversicherung auf 2,5 Monatsausgaben

   Mehr »

Notmaßnahme bei der Rente richtig – aber wo bleiben die Strukturreformen?

Erklärung von Fritz Kuhn, Fraktionsvorsitzender, und Irmingard Schewe-Gerigk, Parlamentarische Geschäftsführerin und rentenpolitische Sprecherin, zur Ankündigung der Bundesregierung, durch eine Aussetzung des Riesterfaktors die Renten in den nächsten beiden Jahren um mehr als einen Prozentpunkt anzuheben

   Mehr »

Regierung ignoriert Leiden von Hausangestellten in Diplomatenhaushalten

Erklärung von Irmingard Schewe-Gerigk, frauenpolitische Sprecherin, zur Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage zum Schicksal von Hausangestellten in Diplomatenhaushalten

   Mehr »

Von Gleichstellung noch weit entfernt

Erklärung von Renate Künast, Fraktionsvorsitzende, und Irmingard Schewe-Gerigk, Parlamentarische Geschäftsführerin und frauenpolitische Sprecherin, zum Internationalen Frauentag am 8. März

   Mehr »

Schutz vor Altersarmut ja – Koppelung an 35 Beitragsjahre nein

Erklärung von Irmingard Schewe-Gerigk, Parlamentarische Geschäftsführerin und rentenpolitische Sprecherin, zur Forderung des NRW-Ministers Karl-Josef Laumann nach einer höheren Rente für Geringverdienende

   Mehr »

Besser mit Frauen - Gleichstellung als Erfolgsfaktor für die Wirtschaft

Erklärung von Irmingard Schewe-Gerigk, Parlamentarische Geschäftsführerin und frauenpolitische Sprecherin, zum Internationalen Frauentag

   Mehr »

Transsexuellenrecht endlich reformieren

Erklärung von Irmingard Schewe-Gerigk, parlamentarische Geschäftsführerin, zur Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP zur Reform des Transsexuellengesetzes

   Mehr »

Gleichbehandlungsgesetz: Bundesregierung muss nachbessern

Erklärung von Irmingard Schewe-Gerigk, frauenpolitische Sprecherin, zur förmlichen Aufforderung der EU-Kommission an die Bundesregierung, das Antidiskriminierungsrecht nachzubessern

   Mehr »

Umgang mit Intersexuellen prüfen

Erklärung von Irmingard Schewe-Gerigk, Parlamentarische Geschäftsführerin, zur erfolgreichen Zivilklage einer Intersexuellen gegen ihren Chirurgen

   Mehr »

Genitalverstümmelung: Bundesregierung muss endlich handeln

Erklärung von Irmingard Schewe-Gerigk, Parlamentarische Geschäftsführerin und frauenpolitische Sprecherin, und Astrid Rothe-Beinlich, frauenpolitische Sprecherin im grünen Bundesvorstand, zum internationalen Tag gegen weibliche Genitalverstümmelung

   Mehr »

Bundesregierung erhält Quittung für unzureichenden Schutz vor Diskriminierung

Erklärung von Irmingard Schewe-Gerigk, Parlamentarische Geschäftsführerin, und Volker Beck, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer und menschenrechtspolitischer Sprecher, zur förmlichen Aufforderung der EU-Kommission an die Bundesregierung, das Antidiskriminierungsrecht nachzubessern

   Mehr »

Diskriminierung beim Ehegattennachzug ist keine Hilfe für Opfer von Zwangsverheiratungen

Erklärung von Irmingard Schewe-Gerigk, Parlamentarische Geschäftsführerin und frauenpolitische Sprecherin, und Josef Winkler, migrationspolitischer Sprecher, zur Einbringung des Antrags "Zwangsverheiratung durch Verbesserung des Opferschutzes wirksam bekämpfen" in den Bundestag

   Mehr »

Schutz vor Altersarmut darf nicht von 35 Beitragsjahren abhängig sein

Erklärung von Irmingard Schewe-Gerigk, Parlamentarische Geschäftsführerin und rentenpolitische Sprecherin, zu dem Vorschlag einer staatlichen Mindestrente für Geringverdienende von Bert Rürup

   Mehr »